Narzisse

Was macht eigentlich…

…mein Garten? Das habe ich mich gerade gefragt. Also habe ich die paar Regentropfen abgewartet und mir die Kamera gegriffen. Ab in den Garten und durch den Sucher schauen, was sich im Garten abspielt.

Eine ganze Menge, habe ich festgestellt. Und das ohne mein Zutun. Und das im Januar. Bei acht Grad … PLUS, wohlgemerkt, heute abwechselnd mit Sonne und dunklen Wolken, gepaart mit einigen wenigen Regentropfen.

Nichts, aber auch gar nichts macht derzeit den Anschein, dass das Jahr gerade erst begonnen hat. Die Pflanzen bereiten sich noch immer und noch mehr auf das Frühjahr vor, die Vögel sind schon fröhlich damit beschäftigt, ihre wohlklingenden Lieder lautstark hinaus zu zwitschern.

Gerade habe ich mir ältere Beiträge angeschaut … vor fast genau einem Jahr sah es ähnlich im Garten aus. Auch seinerzeit blühten verschiedene Pflanzen andere waren ordentlich am Wachsen, darunter auch die Glockenblumen. Die Narzissen war zwar schon recht vorwitzig, aber dieses Jahr sind sie eindeutig optimistischer und auch mutiger. Die erste Narzisse will gerade mit aller Macht. Soll sie doch machen. Ich bleibe hier vor dem glühenden Kamin hocken und schau mir das von drinnen aus an. Wenn Madame Osterglocke meint, dass ihre Zeit gekommen ist – bitte schön.

Natürlich habe ich auch neugierig in anderen Blogs geschaut. Überall sind wunderbare Schneebilder anzuschauen, gar von Frost ist die Rede. Vielleicht sollte ich mich damit abfinden, dass der Winter in diesem Jahr ohne mich stattfindet?

Bergenienblüten

Eine der Bergenien ist gerade der Meinung, dass ihr Sonnenlicht und Wärme reichen, um neue Blütentriebe zu produzieren…

Kletterhortensie

Mir fehlen noch die Erfahrungen mit den Kletterhortensien. Aber … ist sie nicht vielleicht doch ein wenig früh dran?

Kletterrose

Gut, da nebenan die Rosen partiell noch blühen, möchte meine Kletterrose wohl auch zeigen, dass sie was kann. Und wenn es nur wachsen ist.

blühender Rosmarin

Der Rosmarin blüht immer mehr. Wenn ich ihn jetzt in ein vlies einwickel, spielt er vermutlich vollkommen verrückt.

austreibender Mangold

Selbst der Mangold fängt schon an auszutreiben. Wobei ich eigentlich dachte, dass er sich von dem Radikalschnitt niemals nicht erholen wird. Scheinbar doch. Sofern sich der Mehltau verzogen hat, kann ich demnächst freudig ernten.

Schneeglöckchen

Der Vorreiter meiner gesamten Schneeglöckchen – allerdings zeigen fast alle schon ihre Blütenansätze.

Kompost mit Kartoffeln

Kartoffelinvasion auf dem Kompost. Ob ich sie alle ernten kann?

Zwiebeln auf dem Kompost

Was so aus Zwiebelabfällen entstehen kann…

Kompost

Und wer bist du?

Tigerschnegel

Mein Neuzugang, ein Tigerschnegel (Limax maximus). Wenn ich mich nicht täusche.

Glockenblume

Unermüdlich… Und mit neuen Knospen.

Bilder: © cane

Kommentare

7 Kommentare zu ‘Was macht eigentlich…

  1. Ja, das ist ein Tigerschnegel. Haben wir massig im Garten, langsam nerven sie.

    Bei uns ist wieder Schnee angekündigt. Mal sehen, wie es dann in Garten aussieht – dieses Hin und Her ist wirklich nichts.

    • Richten die Schnegel eigentlich was an? Mir sind die echt vorher nie aufgefallen. Oder haben sie erst jetzt den Garten entdeckt? Scheinbar kann ich mich dann wohl auf eine Invasion einstellen…

      Ja, überall scheint es Schnee zu geben… Gerade scheint bei uns wieder die Sonne. Und die Temperaturen sind wieder über null.

  2. Tigerschnecke, habe ich nicht im Garten, die soll angeblich Schnecken fressen ?
    Ich habe heute wieder mal unsere 7 Damen inkl. Herrn Hahn in den Gemüsegarten gelassen.
    Sie sind immer ganz wild darauf raus zu kommen, des öfteren habe ich sie beobachtet wie sie Schneckeneier verspeisen.

    Das Wetter macht mich verrückt, soll ja eigentlich schön kalt sein, damit man sich mit den einen oder anderen Gartenbuch schmollend in die Ecke verzieht.
    Aber so, laufe ich tagtäglich raus und sehe das eine oder andere Keimblatt, zwar noch nicht soweit wie bei dir aber da kommt schon da und dort was raus. Wehe dem wenn es wieder richtig kalt wird und das wird es, da bin ich mir sicher.

    Das Foto oberhalb deiner Schnecke könnte irgendein Gewürzkraut sein ?
    Reibe mal daran, vielleicht kommst du da drauf.

    Liebe Grüße Robert

    • Ach, Hühner finde ich ja schon toll. Das scheitert allerdings an dem einzelnen Herrn, der Gartengröße und den Damen. Auf eigene frische Eier und persönliche Schneckenjäger muss ich leider verzichten.

      Wetter? Ich weiß nicht, wie man den Zustand benennen soll… Wir hatten es zwei Tage lang kälter – also minus fünf oder sechs Grad. Nun ist es wieder wärmer. Scheinbar soll es die Tage noch wieder wärmer werden…

      Ich muss mal die Riechprobe machen. Allerdings kann es nichts sein, was ich gesät oder gepflanzt habe. Liegt mein Kompost vielleicht in der Vogel-verlier-Einflugschneise?

  3. Wahnsinn! Wir erfrieren, es schneit bereits wieder seit Stunden. Und bei Dir ist Frühling im Garten? Wollen wir tauschen? :lol:
    Solche Tigerschnecken haben wir hier auch und ich finde sie immer ganz witzig mit diesen Farben.
    Liebe Abendgrüße von Kerstin.

    • Nach den zwei frostigen Tagen streiken die Pflanzen nun auch langsam. Vielleicht auch, weil die Kälte sehr plötzlich kam. Der Garten sieht schon ein wenig bedauernswert aus. Ganz gut gehalten haben sich die Narzissen – Blüte Nr. 1 macht Anstalten, sich öffnen zu wollen. Ich überlege, ob ich mir die Blüten abschneide. Dann habe ich wenigstens hier drinnen was davon.

      Ihr habt die Tigerschnegel auch? Was stellen die bei euch so an?

      • Was sie anstellen? Hihi, habe mich noch nicht auf die Lauer gelegt. Sie kreuzen in der Aue meinen Weg oder mal im Garten. Werde im Sommer an Dich denken und sie auch mal fotografieren.
        Viele Abendgrüße zu Dir.

Comments are closed.