Sehnsucht nach dem Meer

Bei diesem Bild habe ich einfach nur die Finger benutzt (mit Ausnahme der gelben Farben, die ist gespachtelt). Mir war danach, einfach das Element Farbe zu spüren. Zur Abwechslung habe ich mal nicht in der Scholle gebuddelt, sondern in der Farbe.

Sehnsucht nach dem Meer

„Sehnsucht nach dem Meer“ – Strukturgel und Acryl, 60×60 cm

Zumindest im Kopf habe ich eine Serie mit dieser Technik geplant. Es war schon außerordentlich inspirierend, den direkten Kontakt zu spüren. Bezeiten werde ich mir ein paar Motive überlegen, die eben zu diesem Bild auch passen. Vielleicht ein Leuchtturm am Meer? Das könnte sich neben meinem derzeiten Lieblingsbild (eben „Sehnsucht nach dem Meer“) richtig gut machen.

Momentan suche ich noch nach einem gescheiten Plätzchen zum Aufhängen bei uns. Denn so langsam bekomme ich auch ein kleines Platzproblem. In unregelmäßigen Abständen kommen neue Bilder hinzu … die mir teilweise so gut gefallen, dass ich sie direkt aufhängen möchte. Aber irgendwann sind die Wände voll gehängt. Und bei den großen Formaten kann das recht zügig gehen :-)

Bilder: © cane

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentare

2 Kommentare zu ‘Sehnsucht nach dem Meer

Comments are closed.