Einfach lecker: Salat mit Ofenkäse und Baguette

Wir essen gerne Salat und ebenso gerne Käse. Was liegt also näher, als beides miteinander zu kombinieren? Als wir mal wieder überlegt haben, was wir denn essen möchten, sind wir an dem Tag nicht auf einen Nenner gekommen. Der eine wollte so, die andere so. So ergab es sich, dass abends ein Salat mit Ofenkäse auf dem Tisch stand.

Folgende Zutaten benötige ich für den Salat mit Ofenkäse:

  • Ofenkäse (beispielsweise von Rougette)
  • einen Salatkopf (beispielsweise Lollo bianco)
  • frisches Baguette/Baguette zum Aufbacken (oder Ciabatta – was halt schmeckt)

Für die Vinaigrette benötige ich:

  • eine Zitrone
  • Senf
  • Honig
  • kaltes Wasser (circa 150 ml)
  • Salz
  • gutes Öl (beispielsweise Leinöl)

Die Vinaigrette ist denkbar einfach gemacht. Zitrone auspressen, Wasser zum Zitronensaft hinzugeben, mit Senf, Honig und Salz abschmecken. Dann noch ein wenig Öl zugeben. Fertig.

In der Zwischenzeit wird der Ofenkäse nach Packungsanleitung im Ofen zubereitet.

Im Winter nehmen wir ab und an auch gerne mal Feldsalat zum Ofenkäse. Damit der Feldsalat würziger wird, brate ich Speck- oder Schinkenwürfel in der Pfanne an und gebe diese zu dem Feldsalat. Mal mache ich eine Vinaigrette dazu und manchmal nicht.

Tipp: Da ich kein großer Freund von Eisbergsalat bin, komme ich nicht umhin, zu verschiedenen Blattsalaten zu greifen. Oftmals sind diese aber schon angewelkt oder an der Schnittstelle schmierig. Aus dem Grund kaufe ich inzwischen nur noch Salatköpfe mit Wurzelballen. Diese sind zwar teurer, aber dafür schmeiße ich nichts weg. Gut sortierte Lebensmittelgeschäfte bieten Lollo bianco und andere Salate mit einem Erd-Wurzelballen an. Die halten sich auch noch den einen oder anderen Tag im Gemüsefach im Kühlschrank – wenn Ihr beispielsweise den Salat mit Ofenkäse für den Sonntag eingeplant habt.

Discussion

Comments disabled.