Bio-Gärtnern auf dem Fensterbrett

Ausgetauscht mit Birgit Lahner – eine Autorin mit grünem Daumen auf kleinstem Raum

Ein gemütlicher Plausch mit Birgit Lahner, die sich schon in jungen Jahren das Gärtnern und den Umgang mit Pflanzen zu eigen und schließlich ihr Hobby zum Beruf gemacht hat. Ich freue mich sehr, dass Birgit sich die Zeit genommen hat, meine Fragen zu beantworten.

Gemüse und andere Pflanzen auf dem Fensterbrett anbauen und ernten zu wollen, ist auf den ersten Blick kein einfaches Unterfangen. Was hat dich inspiriert, auf kleinstem Raum mit Essbarem zu experimentieren?
Auslöser war der Umzug nach Wien weiterlesen

Tomatenparade

Tomatenparade

In diesem Jahr habe ich andere Tomatensorten ausprobiert und die Samen bei einem anderen Lieferanten bestellt. Während sich die Sortenbeschreibungen klasse lesen und die Neugierde groß ist, war das Ergebnis der Aussaat eher ernüchternd. Normalerweise gehen bei mir alle Samen auf. In diesem Fall waren es lediglich 75 Prozent.

Ergo habe ich ein zweites Mal Tomaten gezogen. Denn zehn Pflanzen sollte Manuela bekommen und zehn Tomatenpflanzen waren für mich geplant – aus den jeweils zehn Tomaten sind inzwischen 14 und weiterlesen

Overnight Oats

Overnight Oats

Nun sind sie auch bei mir angekommen: die Overnight Oats. Das sind keine schicken Schuhe oder Handtaschen, auch keine trendigen Hochsteckfrisuren oder Lockenwickler. Eigentlich sind es – schlicht und ergreifend – über Nacht eingeweichte Haferflocken mit lecker Zeugs dazu. An diesem Punkt sind wir uns sicher einig, dass Overnight Oats deutlich appetitlicher klingt, als das, was es eigentlich ist.

Bis vor kurzem nannte man so etwas auch Müsli. Klingt aber inwzischen nach 80er-Jahre-Öko-Style. Im Zuge der Verenglischung weiterlesen

Hängetopf mit Henkel

Ich bin bereit…

…für weitere Aussaaten. In diesem Jahr setze ich auf noch mehr Töpfe und noch mehr Blumen. Die weißen Hängetöpfe aus Metall wandern zum Kompost und machen Platz für die fünf handgefertigten Schönheiten aus Ton.

Verplant sind die Hängetöpfe natürlich auch schon: Für die Hängetöpfe habe ich extra Kapuzinerkressesamen gekauft. Am Spalier hätte ich es gerne wieder blühend. Der Harfenstrauch ist zwar hübsch und extrem pflegeleicht, aber in diesem Jahr steht mir der Sinn nach Farbe. Und ich finde, dass Kapuzinerkresse weiterlesen

Seifenschalen

Handgefertigte Seifenschalen für meine Haarseifen

Bekanntlich bin ich nicht das geduldigste Menschenkind auf diesem Erdenrund. Ergo konnte ich es nicht abwarten, endlich meine Seifenschalen in der Hand zu halten. Extra und ausschließlich für meine Haarseifen.

Zu handgesiedeten Seifen passen, selbstredend, nur handgefertigte Unikate. Und ich finde, dass man den Seifenschalen ansehen kann, mit wie viel Liebe zum Detail sie gefertigt wurden. Die blaue Seifenschale hat unten übrigens drei „Füßchen“, die sie standsicher machen. Als ich diese Schale gesehen habe, weiterlesen

No-Poo Haarseifen

Ich hab die Haare schön, ich hab die Haare schön…

Das Zauberwort heißt „No-Poo“. No-Poo? No-Poo! Mit anderen Worten: Kein Shampoo. Seit vier Monaten lebe ich komplett ohne Shampoo. Freiwillig und jeden Tag ein Stückchen lieber – das war die beste Entscheidung meines Lebens. Also für mich und meine Haare.

No-Poo – was ist das?
No-Poo heißt nichts anderes, als kein Shampoo (zu verwenden). Was nicht heißt, dass No-Pooler verwahrlost sind oder den ganzen Tag mit fettigen Haaren beziehungsweise einem verdreckten Kopf durch das Leben wandern. weiterlesen

Aussaat Chili und Paprika

Die Saison beginnt mit Chili und Paprika

Eigentlich bin ich schon ein wenig spät dran mit der Aussaat von den Paprika- und Chilisamen. Aber zeitlich ließ es sich nicht anders einrichten. Na, auf die drei Wochen kommt es eigentlich auch nicht drauf an. Vorletztes Jahr war ich deutlich später dran und es hat auch funktioniert. Trotzdem bin ich natürlich gespannt, ob dieses Jahr auch alles glatt läuft.

Zumal ich einen anderen Anbieter ausprobiert habe. Und ich probiere mich an Chilis. Meine Ersten. Der einzelne Herr liebt es, sein Essen mit Chili zu würzen. Da weiterlesen

Tomatensamenbestellung

Es könnte losgehen

Zumindest mit den Tomaten. Und Paprika sowie Chilis für den einzelnen Herren und Rosa Mohn. Für mich. Zum Anschauen und Genießen. Platz ist in der kleinsten Hütte. Oder wie war das noch? Irgendwo wird sich hinten in dem neuen Eckchen schon was finden.

Die bestellten Samen sind schon seit ein paar Tagen da. Immer wieder schleiche ich drumherum. Schaue sie an, betrachte den Kalender. Jetzt ist es definitiv noch zu früh. Viel zu früh. Die Tomatensamen sind erst im März dran. Alles andere wäre unsinnig. Ich werde mich also weiterlesen