Nudelauflauf mit Champignons und Lauch

Gestern gab es bei uns mal wieder einen Nudelauflauf – eines meiner „Notfallessen“, wenn ich nicht weiß, was ich kochen soll. Da ich keine Lust auf meinen Standardauflauf hatte, musste eines meiner zahlreichen Kochbücher herhalten. Schnell war ein Rezept gefunden: Nudelauflauf mit Champignons und Lauch. Allerdings habe ich noch ein wenig Hand angelegt … hat sich gelohnt, wie ich finde.

Folgende Zutaten benötige ich für den Nudelauflauf mit Champignons und Lauch:

  • 350 g Hörnchen oder kurze Makkaroni
  • 500 g frische Champignons (ich bevorzuge die Braunen)
  • 1 große Stange Lauch (Porree)
  • 1 Zwiebel
  • Käse zum Überbacken
  • 1 Schmelzkäseecke (in meinem Fall „Salami“)
  • ein klein wenig Milch
  • Bratfett
  • Salz, Pfeffer

So bereite ich den Nudelauflauf mit Champignons und Lauch zu:

  1. Die Champignons putzen oder die Haut abziehen. Kleine Pilze werden geviertelt, größere Champignons in dickere Scheiben geschnitten.
  2. Den Lauch waschen, längs halbieren und in (halbe) Scheiben schneiden.
  3. Die Zwiebel schälen und klein schneiden.
  4. Die Champignons zusammen mit den Zwiebeln in einer Pfanne scharf anbraten. Parallel können die Nudeln gekocht werden (nicht zu sehr kochen, da sie beim Backen noch nachziehen).
  5. Wenn die Champignons und die Zwiebeln ein klein wenig Farbe haben, kommt der Lauch hinzu. Kurz mitdünsten. Ein wenig Milch rein (ich habe nicht viel genommen, da ich einen „trockenen“ Auflauf wollte) und darin den Schmelzkäse schmelzen lassen.
  6. Sobald sich der Schmelzkäse aufgelöst hat, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die fertigen Nudeln mit in die Pfanne geben und alles gut vermischen.
  8. Die Nudelmischung in die Auflaufform geben und den Käse drauf streuen.
  9. Bei 200°C (Unter- und Oberhitze) etwa 15 Minuten backen – je nachdem, wie kross der Käse werden soll.

Auf Wunsch eines einzelnen Herren werde ich diesen Auflauf das nächste Mal mit Speck- beziehungsweise Schinkenwürfeln zubereiten. Kann ich mir ganz gut vorstellen. Fleischfreunde können noch Putenstücke anbraten und mit in den Auflauf geben.

Natürlich habe ich die ganze Packung Nudeln gekocht – irgendwie habe ich keinen Vertrag mit angebrochenen Packungen. Daher gibt es heute „Hau schnau“. Immer wieder gerne gegessen. Zumal die Damen noch genug eigene Nudeln haben.

Natürlich habe ich wieder einmal vergessen, vom fertigen Essen ein Foto zu machen. Wobei ich diesen Auflauf nicht sonderlich fotogen finde … aber lecker.

Was macht ihr mit Nudelresten?

Kommentare

2 Kommentare zu ‘Nudelauflauf mit Champignons und Lauch

  1. Hach, das klingt schon wieder so lecker. Ich mag auch Aufläufe aller Art. Bloß gut, dass ich grad satt bin. Sonst würde ich jetzt in die Küche stürzen und irgendwas essen müssen, weil mir das Wasser im Munde zusammen läuft :-)

  2. Früher wäre ich nicht auf die Idee gekommen, Champignons und Lauch miteinander zu kombinieren. Inzwischen mache ich das sogar als Gemüsebeilage.

    Hach, von satt bin ich grade weit enfernt – ich fiebere gerade auf unser Essen: Für mich gibt es Dinkel-Kartoffel-Bratlinge (für den Herren gibt es natürlich einen Fetzen Fleisch), dazu Möhren, Country-Potatoes und dazu meine „Todessoße“ (Knoblauch-Dip – auch total leicht zu machen).

    Jetzt schnell mit den Hunden vor die Tür und dann geht es an den Herd :-)

Comments are closed.