Kaffeetafel

Ein ganz normaler Samstag

Samstag heißt bei uns: ab zum Hundeplatz. Während manche Hunde schon im Auto furchtbar aufgeregt sind und ein Konzert in C-Dur zum besten geben, sind andere Vierbeiner doch ein wenig cooler und verdösen die Fahrt. Schließlich wissen sie, was sie am Ende der 15 minütigen Fahrt mit dem Auto erwartet. Ein schön gelegener Platz am Rhein, umgeben von alten Bäumen. Ein Traum für Hund und Mensch.

Diva

Diva, Summers ältere Halbschwester, gibt während der Fahrt zum Hundeplatz bezaubernde Konzerte von sich…

Während sich die Vierbeiner auf dem Platz beschnuppern, Freunde sich zusammenschließen und gemeinsam über den Platz fegen, sitzt Mensch beisammen und schnackt eine Runde. Das wichtigste Thema ist natürlich der Hund. Wie sollte es auf einem Hundeplatz auch anders sein? Allerdings kann man sein gegenüber nicht immer in voller Gänze verstehen. Was nicht daran liegt, dass die Hunde nur am Bellen sind, sondern am lauten Geschmatze der Dosenöffner.

Denn bevor es an die Arbeit geht, gibt es zur Stärkung erst einmal ein Stückchen Kuchen, dazu eine Tasse heißen Kaffee oder einen Softdrink – bei uns in der Terrier-Ortsgruppe ist es Gang und Gäbe, dass Kuchen mitgebracht wird. Keine Ahnung, wie dieser Brauch entstanden ist, den gab es schon vor meiner Zeit. Nach getaner Arbeit, wie sollte es auch anders sein, werden die restlichen Kuchenstücke beim Plauschen genossen. Gestern gab es einen Zitronen-Sandgugelhupf, Windbeutel und ich habe Mandelecken beigesteuert.

Hach, wär doch schon wieder Samstag…

Henry

Henry bei der Arbeit. Der hübsche Rüde ist einer von Summys Freunden – mit ihm tobt meine Kleine gerne. Der leckere Zitronen-Sandgugelhupf stammte übrigens von seinem Frauchen.

Bilder: © cane

Kommentare

4 Kommentare zu ‘Ein ganz normaler Samstag

  1. So ein Hundetreff ist schön. Was ist aber, wenn sich Rüden begegnen und es Kampf gibt? Ich bin da mit Johnny immer sehr vorsichtig.
    Die Mandelecken sehen lecker aus. Unsere Kinder haben sie immer geliebt, obwohl sie sehr hart waren.
    Viele Grüße von Kerstin.

    • Der Platz ist in mehrere Plätze aufgeteilt – der große Hauptplatz und dann noch einige kleinere … so können sich die unkastrierten Rüden aus dem Weg gehen. Aber mit der Zeit kennt man die Hunde und das funktioniert ganz gut.
      Die Mandelecken sind superlecker (Rezept ist auch schon online :-) ). Hart ist meine Version überhaupt nicht. Wenn die gehackten Mandeln nicht mit oben auf kommen, dann sind die eher fluffig.

      Liebe Montagsgrüße, Carola

  2. das klingt vor allem nach Spass auf dem Hundeplatz…Spass für die Hunde…Spass für die Dosenöffner…und das ist doch irgendwie das wichtigste, finde ich…

Comments are closed.