blühende Narzisse

Die ersten Blüten zeigen sich

Gestern haben es die ersten Narzissen geschafft, sich blühend zu präsentieren. Als ich nach den Osterglocken geschaut habe, die ich auch vom Wohnzimmer aus gut sehen kann, habe ich auch die ersten Krokusse entdeckt, die blühen wollen. Mit dabei sind ein paar Schneeglöckchen. So nach und nach scheint sich der Frühling blicken zu lassen.

Bilder: © cane

Umwege

Umwege

Vor einigen Tagen entstand dieses Triptychon. Man könnte es auch spontane „Resteverwertung“ nennen. Denn neben vorhandenen Karton, eben für solche Zwecke, habe ich auch den Karton unseres Weinlieferanten (die Kartonage) für dieses Bild verwendet. So spare ich mir ganz nebenbei den Weg zum Altpapiercontainer :-)

Inzwischen hängt dieses Bild im Wohnzimmer. Allerdings werde ich in Bälde das Wohnzimmer streichen dürfen … die verschiedenen Brauntöne des Bildes wollen so gar nicht mit dem Braun der Wand harmonieren. weiterlesen

Banno-Cha Verpackung

Japanischer Banno-Cha – Teeprobe von JAPAN-TEA

Es ist schon ein paar Tage her, dass mich die Anfrage von JAPAN-TEA erreichte … ob ich nicht den Banno-Cha, einen japanischen Getreide-Kräutertee testen und darüber berichten möchte. Da ich auf meiner Teeseite eben solche Testberichte nicht veröffentliche, wurde mein Vorschlag, einen Artikel für diese Seite zu schreiben, gerne angenommen.

Eben gerade habe ich mir den ersten Banno-Cha in meinem Leben aufgesetzt. Während der Getreide-Kräutertee in der Kanne und dem heißen Wasser dümpelte, habe ich mir ganz in Ruhe weiterlesen

Narzisse

Was macht eigentlich…

…mein Garten? Das habe ich mich gerade gefragt. Also habe ich die paar Regentropfen abgewartet und mir die Kamera gegriffen. Ab in den Garten und durch den Sucher schauen, was sich im Garten abspielt.

Eine ganze Menge, habe ich festgestellt. Und das ohne mein Zutun. Und das im Januar. Bei acht Grad … PLUS, wohlgemerkt, heute abwechselnd mit Sonne und dunklen Wolken, gepaart mit einigen wenigen Regentropfen.

Nichts, aber auch gar nichts macht derzeit den Anschein, dass das Jahr gerade erst begonnen hat. Die Pflanzen bereiten weiterlesen

beleuchtetes Tomatenhaus

Feuer! Feuer? Tomaten!

Inzwischen haben wir uns hier in der Region daran gewöhnt, dass der Himmel abends leuchtet. Nicht immer, aber immer mal wieder. Stundenlang ist ein roter Fleck am Himmel auszumachen. Ein großer roter Fleck. Hübsch anzuschauen, wenn der Dampf der Kraftwerke von hinten angestrahlt wird.

Die Vorgeschichte
Mitte November des letzten Jahres hingen viele Bürger rund um Grevenbroich am Fenster. Und am Telefon. Doch was war der Grund dafür? Scheinbar ein Inferno, das sich am Himmel abzeichnete. Brannten weiterlesen

Ausgetauscht mit Manuela – Der verwunschene Garten

Ein gemütlicher Plausch mit Manuela Jung – eine leidenschaftliche Hobbygärtnerin, Künstlerin und Gartenbloggerin.

Manche Gärten sind klein, andere wiederum recht groß … wie bist du zu einem so großen Garten gekommen?
Eigentlich ganz plötzlich und unverhofft. Zunächst gehörten zum Haus, das wir hier in Sauerland kaufen wollten, 4000 qm Grundstück. Dann erfuhren wir, dass das Nebengrundstück auch zum Kauf stand und nahmen es spontan dazu. So einfach kamen wir zu unserem 10.000 qm Hanggarten weiterlesen