Sehnsucht nach dem Meer

Bei diesem Bild habe ich einfach nur die Finger benutzt (mit Ausnahme der gelben Farben, die ist gespachtelt). Mir war danach, einfach das Element Farbe zu spüren. Zur Abwechslung habe ich mal nicht in der Scholle gebuddelt, sondern in der Farbe.

Zumindest im Kopf habe ich eine Serie mit dieser Technik geplant. Es war schon außerordentlich inspirierend, den direkten Kontakt zu spüren. Bezeiten werde ich mir ein paar Motive überlegen, die eben zu diesem Bild auch passen. Vielleicht ein Leuchtturm am Meer? Das könnte sich weiterlesen

Umwege

Umwege

Vor einigen Tagen entstand dieses Triptychon. Man könnte es auch spontane „Resteverwertung“ nennen. Denn neben vorhandenen Karton, eben für solche Zwecke, habe ich auch den Karton unseres Weinlieferanten (die Kartonage) für dieses Bild verwendet. So spare ich mir ganz nebenbei den Weg zum Altpapiercontainer 🙂

Inzwischen hängt dieses Bild im Wohnzimmer. Allerdings werde ich in Bälde das Wohnzimmer streichen dürfen … die verschiedenen Brauntöne des Bildes wollen so gar nicht mit dem Braun der Wand harmonieren. weiterlesen

Reflection

Reflection

Bei diesem Bild habe ich einfach mal etwas, für mich, eher Neues ausprobiert: eine Collage. Die letzte Collage habe ich vor über 20 Jahren in der Schule erstellt. Allerdings handelte es sich damals um eine gänzlich andere Technik – von Tusche und Scriptol bin ich derzeit meilenweit entfernt … es ist einfach nicht mehr meine Art des Malens.

Dieses Bild war – mal wieder – ein „Übungsbild“. So mitten in meiner Hochhausphase. Momenten scheinen sich die Tulpen mit den Hochhäusern abzuwechseln. weiterlesen

Silence

Silence

Geplant war dieses Bild so nicht. Meine ursprüngliche Absicht war, anhand eines Videos verschiedene Techniken zu erlernen. Das Bild aus dem Video hat nicht die geringste Ähnlichkeit mit meinem Bild… Irgendwie wollte es nicht mal im Ansatz so klappen, wie es die Künstlerin in ihrem Video zeigte. Es kam eins zu anderen und „Silence“ war gemalt, gepinselt, gekünstelt.

Bilder: © cane

Hochhaussiedlung

Hochhaussiedlung

Nachdem „The Beginning“ fertig war, musste ich mich unbedingt noch austoben. So ist es dann zur „Hochhaussiedlung“ gekommen. Einfach so, ohne Gedanken … nur der pure Fluss. Es ist schön, die Gedanken treiben zu lassen und den Kopf frei zu bekommen. Mal sehen, was als nächstes entstehen wird.

Bilder: © cane

The Beginning

The Beginning

Am vergangenen Wochenende habe ich Anja Rehm (Coloured Moments) zu ihrer ersten Ausstellung begleitet und mit ihr gemeinsam ihre ausgewählten Gemälde aufgehängt. Anja malt wirklich ganz tolle Tierbilder. Das sag ich jetzt nicht einfach nur so. Natürlich habe ich mir die Bilder der anderen ausstellenden Künstler angeschaut. Und da überkam es mich…

Vor vielen, vielen Jahren habe ich gezeichnet … mit viel Talent, wird so gemunkelt. Und Plötzlich überkam mich wieder die innere Lust, mich künstlerisch auszutoben. weiterlesen