Cover Eisblumen zum Valentinstag

Buchvorstellung: Eisblumen zum Valentinstag von Ewa Aukett

Der Inhalt
Kyra Cook, die in einem Londoner Unternehmen als IT-Expertin angestellt ist und ihren ersten Arbeitstag nach ihrem wohlverdienten Urlaub antritt, wird schon sehr bald aus ihrer gewohnten Umgebung heraus gerissen. Denn in der Filiale in New York ist es zu Unregelmäßigkeiten gekommen, denen sie vor Ort auf den Grund gehen soll.

Den Flug nach Übersee tritt Kyra in Begleitung von Grant Travers an, dem Sicherheitschef in New York. Allerdings benimmt er sich seiner Begleitung gegenüber recht uncharmant, sodass es zu unvermeidbaren Reibereien zwischen den beiden kommt. Und zu einem Knistern, das beide nicht ignorieren können…

Meine Gedanken zu dem Buch
„Eisblumen zum Valentinstag“ war das erste Buch der Autorin Ewa Aukett, das ich gelesen habe. Zugegebenermaßen bin ich skeptisch an das Buch heran gegangen, da ich mit Liebesromanen so gar nicht vertraut bin und somit überhaupt keine Ahnung hatte, Eisblumen zum Valentinstagwas da auf mich zukommen würde. Was soll ich sagen? Nach nur wenigen Absätzen war ich infiziert – mittlerweile habe ich alle Romane und Kurzgeschichten von Ewa gelesen; vielmehr verschlungen.

Das Happy End ist in „Eisblumen zum Valentinstag“ vorhersehbar, was dem Lesespaß allerdings nicht in die Quere kommt. Von der ersten bis zur letzten Seite bleibt es spannend und unterhaltsam.

Im Gegensatz zu anderen Büchern, sind die Protagonisten normale Menschen, mit denen man sich durchaus identifizieren kann. Keine Überflieger, keine grundsätzlichen Modelmaße, keine Schönheiten, denen der Planet zu Füßen liegt. Diese Normalität finde ich sehr schön gewählt und hat mich sehr angesprochen. Wie auch Ewas unverkennbarer Schreibstil, der die Geschichte letztlich abrundet.

Selbstredend, dass in einem Roman von Ewa Aukett Liebe, Romatik und Erotik nicht zu kurz kommen. Und natürlich die notwendige Prise Humor.

„Eisblumen zum Valentinstag“ ist eine schöne, wenn auch kurze, Auszeit vom Alltag – egal, ob auf dem Sofa oder im Liegestuhl am Pool.

Bilder: © cane

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.